**Page**

Startseite Gästebuch Kontakt

**Fanfiction**

69.Er kanns garnicht abwarten 68.Die Wahrheit über Tim und Julia 67.Sie glaubt uns nicht 66.Ich halt mich zurück 65. Endlich 64. Der perfekte Augenblick? 63.Beachparty 62.Die Geschichte 61.Jessica ist da 60. Alles nur Geträumt 59.Verdammt 58.Was? 57.Gespräch mit Bill 56.Mit absicht 55.Sonnenbrand ist manchmal doch gut 54.Wasserspielchen 53. Ankunft 52.Die Fahrt 51.die Anreise 50.Tag vor der Anreise 49 Jessica 48.Erzähl mir über Tim 47.Ist er so Blöd? 46. Bei ihren Großeltern 45.ist doch alles scheiße 44.Im schlaf geredet 43.Die Nacht im Versteck 42. Kirmes 41.Bad action und andere peinlichkeiten 40.Oh Mann 39.Alles wieder normal? 37. 36.Nächtlicher anruf 36.Wow 35.Das Experiment 34.Endlich mal allein...oder doch nicht? 33.Seid ihr zusammen? 32.Scheiße 31.Er würde es nochmal tun 30.Die Versprechen 29.Man liest ein Buch... 28.Barfuss 27.Spiegel 26.In wen? 25.Ich kann auch anders 24. Ich hab sie verloren 23.Gestöhne 22. DVD Abend 21. Alles an ihm 20. Das gepräch...oder doch nicht 19.So ein Arsch 18.Ich werde weiter machen 17.Reiß dich zusammen 16.Julia 15.Es ist doch mehr 14.Was hast du denn? 13.Eifersucht? 12.Der anruf 11.Der Kuss 10.Kuscheln... 9.Flirten und Sonnenmilch 8.alles anders+neue Ex 7. Verliebt?...NEIN 6.Was ist das? 5.Mist,mist,mist 4.Weils Geil ist 3.Die Party 2.Blutige Nase 1.Sie sind die Besten Prolog

Credits

Myblog Design by

~~Tom~~

Ihre Lippen leigen direkt auf meinen als ich plötzlich total Helles licht sehe.Ich reiße meine Augen auf und alles was ich seh ist ein schwarzes wirrwarr.Doch direkt danach rieche ich den Duft von Vanille und weiß das es Monas Haare sind.Warum war das alles ein Traum?Als ich meine Beine etwas bewege,merke ich das Bill nicht mehr da ist und in dem moment fängt mein magen an zu knurren.Durch meinen Hunger bin ich gezwungen auf zu stehen und Mona zurück zu lassen.Vor dem Bett stehend schaue ich sie mir an.Sie hat ein leichtes grinsen auf den Lippen,ich decke sie ordentlich zu und wage es ihr ein Kuss auf den Mund zugeben.So schnell ich kann verlasse ich danach das Zimmer und gehe duschen als das erledigt war begebe ich mich in die Küche,wo auch schon Bill vor ner Tasse Kaffe sitzt und ein Brötchen mit Käse neben ihm auf einen teller liegt.Auf dem Platz gegen über von ihm sitzt Rosemarie und Siegfried holt sich grad nen Kaffe.Ich begrüße alle mit einem--Guten Morgen--Und schenke mir auch nen Kaffe ein und pflanze mich neben Bill.,,Gut,das du auch hier bist,schläft Ramona noch?" Werde ich von Rosemarie gefrag als ich mir ein brötchen aufschneide.,,Ja ich denke schon,also als ich das Zimmer verlassen hab,hat sie das noch."Ich schaue hoch und sie grinst mich an.Rosemarie ist zwar schon 65 jahre aber ihre Augen leuchten genauso wie die von Mona,das hat mich schon immer gewundert das ihre Oma in ihrem Blick immer so eine Wärme hat.Bei meiner Oma ist das nicht anders aber bei Rosemarie ist das so als ob sie einen immer mit ihren Augen umarmt.Man sprüt sofort die Wärme und könte sie den ganzen Tag einfach nur im Arm halten.Und solche sätze von mir.Tom Kaulitz möchte eine Oma den ganzen Tag im Arm halten.Aber es ist so.,,Also gut,könnte einer von euch sie wecken,weil wir möchte Heute in die Stadt fahren.Weil das Wetter heut nicht so gut für den Strand ist."Bill und ich schauen uns an.Und mit einem Blick sag ich ihm das,ich Hunger hab und jetzt essen möchte er versteht.,,Na gut,ich geh."Und schon ist er aus de Küche und man hört wie er die Treppen hoch poltert.Ich hingegen Esse gemütlich mein Brötchen und Trinke mein Kaffe.Nach ca 5 minuten kommt Bill wieder runter.,,Sie ist Wach."Verkündigt er und setzt sich wieder hin.Nach einem weiterem Brötchen,welches ich gegessen hatte,kam Mona in die Küche und wirkte sichtilich verpeilt,als sich unsere Blicke trafen.Hoffentlich hat sie nicht mitbekommen,wie ich sie geküsst hab.,,Morgen."Nuschelt sie,obwohl sie Wach aussieht und greift sich ein Brötchen,schmiert es sich und beißt rein.,,Schätzchen,wir gehen gleich in die Stadt."Informiert Siegfried und trinkt noch einen Schluck,die Tasse ist leer und er stellt sie in die Spüle.,,Ok."Hört man von Mona,bevor sie einen weiteren Bissen nimmt.Als alle fertig sind mit Frühstücken,machen wir uns fertig und fahren in die nächste Stadt.,,Bill,ich hatte voll den krassen Traum."Sage ich zu Bill,der grad irgendwie mit seiner Cola Dose beschäftigt ist,als wir vor einem Schuh geschäft warten in dem Mona rein gegangen ist.Siegfreid und Rosemarie,sind woanders.Wir haben uns aufgeteilt und treffen uns um 18 uhr wieder am Auto.,,Erzähl."Er blickt von der Cola Dose auf.,,Irgendwie waren wir am Meer und dann hat sich herausgestellt das Mona auch in mich verliebt ist,sie ist dann aus dem Meer gerannt,hat ihre sachen gepackt und ist Durchgezogen.So...Ich dann hinterher und als wir dann im Wohnzimmer saßen,hab ich ihr auch erzählt das ich in sie Verliebt bin und ja...dann haben wir uns geküsst und ich bin aufgewacht....Das wirkte total real."Er nickte und widtmete sich wieder der Cola Dose,was tut er da eigentlich?...Ah...er versucht den Verschluss abzubekommen.Ich muss auflachen,als ich bemerke das ich unbewusst das gleiche getan hab.,,Meinste sie will was von dir?" Fragte er nachdem er auch sein verschluss in der Hand hatte.Ich zuckte mit den Schultern.,,Denke nicht,sie hat mir letzten von so einem Tim erzählt."Schon wiedre ein Nicken und dann kam auch schon Mona mit einer neuen Tüte und einem grinsen aus dem Laden.,,Und was haste ergattern können?"Fragte Bill neugierig und schaute in die Tüte.Sie holte die Schuhe raus,ich muss sagen sie sahen heiß aus.,,Schick schick."Dokomentierte ich und als dank bekam ich ein zuckersüßes lächeln von Mona.,,Ich weiß,deswegen hab ich sie mir ja gekauft."Folgte direkt nach dem Lächeln.Wie auf komando bekamen wir alle Hunger.,,Ich hab hier vorhin irgendwo ein Mäcces endeckt."Bill war Stolz auf sich das sah man in seinen Augen.,,Und wo?"Mona stand vor mir und schaute sich um.Nur ca 30 cm trennten uns.Ich müsste nur die Arme austrecken und hätte sie,könnte sie so auf meinem Schoß ziehen und sie küssen.,,Da hinten."Bill steht auf,nimmt ihre Hand und zieht sie weg,im letzten moment schafft sie es meine Hand zu bekommen und so werde ich auch mit gezogen.,,Jetzt mach mal halblang,Bill."Mecker ich und Bill wird langsamer.Er lässt Monas Hand los,doch irgendwas hindert sie daran meine los zu lassen.Und so gehen wir weiter bis wir bei Mäcces angekommen sind.,,Oh...sorry."Entschuldigt sich Mona und entzieht ihre hand der meinen und bestellt.,,Ist doch nicht schlimm."Winke ich ab.Immer noch spüre ich ihre Hand,sie war so weich und klein.Ich hatte schon fast angst ich könnte ihre Hand zerbrechen.,,Tom,was willste Essen?"Höre ich Bill entnervt sagen.Ich war dran mit bestellen.Immer wieder schafft es Mona mich aus der Bahn zu werfen.






Gratis bloggen bei
myblog.de