**Page**

Startseite Gästebuch Kontakt

**Fanfiction**

69.Er kanns garnicht abwarten 68.Die Wahrheit über Tim und Julia 67.Sie glaubt uns nicht 66.Ich halt mich zurück 65. Endlich 64. Der perfekte Augenblick? 63.Beachparty 62.Die Geschichte 61.Jessica ist da 60. Alles nur Geträumt 59.Verdammt 58.Was? 57.Gespräch mit Bill 56.Mit absicht 55.Sonnenbrand ist manchmal doch gut 54.Wasserspielchen 53. Ankunft 52.Die Fahrt 51.die Anreise 50.Tag vor der Anreise 49 Jessica 48.Erzähl mir über Tim 47.Ist er so Blöd? 46. Bei ihren Großeltern 45.ist doch alles scheiße 44.Im schlaf geredet 43.Die Nacht im Versteck 42. Kirmes 41.Bad action und andere peinlichkeiten 40.Oh Mann 39.Alles wieder normal? 37. 36.Nächtlicher anruf 36.Wow 35.Das Experiment 34.Endlich mal allein...oder doch nicht? 33.Seid ihr zusammen? 32.Scheiße 31.Er würde es nochmal tun 30.Die Versprechen 29.Man liest ein Buch... 28.Barfuss 27.Spiegel 26.In wen? 25.Ich kann auch anders 24. Ich hab sie verloren 23.Gestöhne 22. DVD Abend 21. Alles an ihm 20. Das gepräch...oder doch nicht 19.So ein Arsch 18.Ich werde weiter machen 17.Reiß dich zusammen 16.Julia 15.Es ist doch mehr 14.Was hast du denn? 13.Eifersucht? 12.Der anruf 11.Der Kuss 10.Kuscheln... 9.Flirten und Sonnenmilch 8.alles anders+neue Ex 7. Verliebt?...NEIN 6.Was ist das? 5.Mist,mist,mist 4.Weils Geil ist 3.Die Party 2.Blutige Nase 1.Sie sind die Besten Prolog

Credits

Myblog Design by

~~Mona~~

Ich grübelte noch lange über den,eigentlich unbedeuteten Kuss nach aber je länger ich nachdachte desto bewusster wurde mir das er garnicht so unbedeutend war,also für mich unbedeutend war.Ich hatte mich gefreut das ich son Zeugniss bekommen hatte und dann nannte Tom mich,wie sonst noch nie,Schatz.In mir fing es total an zu gribbeln.Erst war es nur aus totaler Freude und ich versuchte mir einzureden das ich das wahrscheinlich bei jedem anderen auch getan hätte aber im grunde genommen suchte ich doch immer einen grund um ihm nahe zu sein oder ihn zu Küssen.Später am abend rief noch mein Opa an und meinte das wir morgen Früh um 4 Uhr los fahren würden,als ich dies Tom erzählte war er total geschockt das wir so früh fahren würden aber ich denke er wird es schon verkraften.Um punkt 3 uhr weckte mich meine Mutter.,,Mhm...ich bin wach."Murmelte ich,pellte mich quälend langsam aus dem so schönen,gemütlichen und warmen Bettchen und stieg unter die Kalte Dusche.Das brauchte ich jetzt einfach.Nach dem Zähne putzen,schminken,Anziehn und Haare föhnen ging ich runter und frühstückte ein bisschen,meiner Mutter zu liebe.Eigentlich war es für mich viel zu Früh um was zu Essen aber man will ja nicht das sie sich sorgen macht.So nun war es viertel vor 4,ich wunderte mich selber ein bisschen,das das alles so schnell ging.,,So Mama,ich geh eben rüber und guck ob die Jungs soweit sind,wenn Opa da ist,komm ich noch mla und verabschiede mich richtig ok?" ,,Tu das schätzchen."Schnell drückte ich ihre einne Schmatzer auf die linke Wange und verließ das Haus.Da ich nur ein Top an hatte und eine Jogginghose,die ich irgendwann mal von Tom ,,Geklaut" hatte,aber er diese wahrscheinlich nicht vermisste,fror ich ein wenig.Ich klingelte und ein,ja sagen wir verschlafender Bill öffnete mir die Tür.,,Na seit ihr schon fertig?"Fragte ich ihn nachdem ich gähnte.Er nickte nur und wir gingen rein.,,Wir essen nur noch etwas."Ich setzte mich auf den Stuhl gegen über von den beiden,zog meine Kniee an und legte meine Kopf drauf.Ich musste mir ein lachen verkneifen,das war ein Bild für Götter,welches die beiden mir grad lieferten.Toms Kopf lag schon fast in der Cornflakes schale und er löffelte total Langsam einen Löffel nach dem anderen in seinen Mund und Bill hatte seinen Kopf auf den rechten Arm abegestütz und rutschte immer wieder mit den Kopf ab,fing sich aber immer grade noch mal so.Simone kam in die Küche und schnappte sich ne Tasse kaffe und setzte sich zu mir.,,Auch noch Müde?"Fragte sie und strich mir üebr meine Haare,die ich aus totaler Faulheit offengelassen hatte.,,Oh ja.Aber im Auto könen wir ja schlafen."Sagte ich und unterstützen.Irgendwann hupte es draußen.,,Na ich glaub Siegfried möchte das die gesamte Nachbarschaft mitbekommt das ihr weg seit."Grinste Simone und verabschedete sich von uns.,,Ich denke,er will ihnen nur zeigen,das sie jetzt 4 wochen ruhe von uns 3 haben.Die sollen ja auch mal entspanne können."Meinte Tom sehr leise,wir musten grinsen.Dann brachten die Jungs schonmal ihre sachen zum Auto und danach verabschiedeten wir uns von meiner Mutter und verstauten meinen Koffer im kofferraum.Als ich schon kuzr davor war,im stehn,am Auto einzuschlafen rüttelte mich meine Oma und meinte ich könne ja jetzt einsteigen.Und wie zu vermuten war musste ich in die Mitte,weil mein Opa,so meinte er,sonst nichts im Rückspiegel erkenne können,weil die Jungs ja auch im Sitzen nicht besonders klein sind.Ohne irgendeine art protest setzte ich mich zwischen den beiden und mein Opa startete den Motor und fuhr kurz darauf mit einem erneuten Hupen los.Tom holte seinen I-Pod raus,Bill war binnen wenigen sekunden schon total weggekanckt,ich schnappte mir einfach einen Ohrstöpsel und steckte ihn in mein Ohr,lehnte mich an Toms schulter an und ließ mich von der Musik ins Land der Träume befördern.Auf gehts 4 wochen zusammen mit Tom und natürlich Bill in Spanien.Besser kanns garnicht sein.






Gratis bloggen bei
myblog.de