**Page**

Startseite Gästebuch Kontakt

**Fanfiction**

69.Er kanns garnicht abwarten 68.Die Wahrheit über Tim und Julia 67.Sie glaubt uns nicht 66.Ich halt mich zurück 65. Endlich 64. Der perfekte Augenblick? 63.Beachparty 62.Die Geschichte 61.Jessica ist da 60. Alles nur Geträumt 59.Verdammt 58.Was? 57.Gespräch mit Bill 56.Mit absicht 55.Sonnenbrand ist manchmal doch gut 54.Wasserspielchen 53. Ankunft 52.Die Fahrt 51.die Anreise 50.Tag vor der Anreise 49 Jessica 48.Erzähl mir über Tim 47.Ist er so Blöd? 46. Bei ihren Großeltern 45.ist doch alles scheiße 44.Im schlaf geredet 43.Die Nacht im Versteck 42. Kirmes 41.Bad action und andere peinlichkeiten 40.Oh Mann 39.Alles wieder normal? 37. 36.Nächtlicher anruf 36.Wow 35.Das Experiment 34.Endlich mal allein...oder doch nicht? 33.Seid ihr zusammen? 32.Scheiße 31.Er würde es nochmal tun 30.Die Versprechen 29.Man liest ein Buch... 28.Barfuss 27.Spiegel 26.In wen? 25.Ich kann auch anders 24. Ich hab sie verloren 23.Gestöhne 22. DVD Abend 21. Alles an ihm 20. Das gepräch...oder doch nicht 19.So ein Arsch 18.Ich werde weiter machen 17.Reiß dich zusammen 16.Julia 15.Es ist doch mehr 14.Was hast du denn? 13.Eifersucht? 12.Der anruf 11.Der Kuss 10.Kuscheln... 9.Flirten und Sonnenmilch 8.alles anders+neue Ex 7. Verliebt?...NEIN 6.Was ist das? 5.Mist,mist,mist 4.Weils Geil ist 3.Die Party 2.Blutige Nase 1.Sie sind die Besten Prolog

Credits

Myblog Design by

~~Tom~~

Wütend legt sie auf.Und das erste mal lass ich den Tränen freien lauf,ich heule wie´n Kleinkind und das alles nur wegen nem Mädchen.Nein,es ist nicht irgendein Mädchen es ist das Mädchen was mich dazu gebracht hat mich zu Verlieben.Meine Zimmer Tür geht auf,schnell wische ich mir die Tränen weg,und Bill und Jamila steh jetzt in meinem Zimmer,arm in Arm.Naja wenigstens ist einer von uns Glücklich.,,Na hat sich mein Trotteliger Bruder entschuldigt?"Frage ich scherzhaft.Die beiden erzählen mir irgendwas aber ich höre nicht zu.,,Ähm...ich geh nochmal rüber zu Mona,hab was vergessen."Nuschel ich und verlasse das Haus.Ich muss es wieder in Ordnung bringen,gerade jetzt wo sich das band zwischen uns irgendwie noch mehr verstärkt hat und wegen sowas,will ich es nicht zerstören.Mein Herz rast,meine Hände fangen an zu Schwitzen überhaupt spielt mein ganzer Körper grad verrückt,als ich vor dem leicht bläulichem,2 stöckigem Haus stehe und meinem Finger auf die Klingel leg.Gedrückt habe ich die Klingel noch nicht,mein Finger lieg erstmal schön dadrauf.,,Tom?"Ich schrecke hoch und von ganz alleine drücke ich dich die Klingel.Durch das Haus geht ein Glocken gebimmel.,,Bea."Sage ich immer noch leicht erschrocken und schaue sie an,sie fängt an zu lachen.,,Oh mann Tom,was ist denn heut nur mit dir und Mona los,sie ist heut genauso schreckhaft...Komm doch rein." Ich zwinge mich zu einem leichten grinsen und betrete das Haus.,,Ist sie denn da?" ,,Ne du,sie ist bei Oma,willste was trinken?" ,,Ähm...ne ich wollte eigentlich zu Mona."Gebe ich zu.,,Ach so...ja ok...wie ich dich kenne,fährst du jetzt dahin..kannst du ihr....komm mal mit."Sagt sie wie immer etwas Hektisch und winkt mich ins Wohnzimmer.,,Hier....irgendwo mussen sie sein,hab vorhin vergess sie Mona mitzugeben."Meint sie und durchwühlt den Fernsehschrank.Ich stelle mich neben sie und lasse meine Finger durch einen offene Schublade fahren.,,Was denn,nach was suchst du denn?" ,,Sie wollte so stoffdeckchen haben,sie sind weiß mit blau abgesetzt." Ich hatte das gesuchte grad gefunden.,,Meinste die?"Hob ich die Dinger hoch.,,Genau,kanste du die mitnehmen?"Ich nickte und stopfte sie mir in die Baggy.,,Nein,Tom nicht so,du ruinierst sie total." Ich zog sie wieder raus und hielt sie in der Hand.,,So besser?" Grinste ich,sie nickte.,,Ja ok,ich bin dann mal weg."Sagte ich schon als ich das Wohnzimmer verließ.,,Ja ok bis dann."Rief sie mir nach,die Tür fiel ins Schloss,ich schnappte mir miein BMX und steckte diese stoffdinger doch in die Baggy,ich fahr doch nicht damit rum,so das jeder sie sehn konnte,was solen die leute denn denken,wenn sie mich damit sehn.Nach ca 20 minuten war ich an dem Haus von ihren Großeltern angelangt und Klingelte.Ihre Oma,Rosemarie(So hieß Mona übgrigens auch,genauso wie Irmagard das ist die Mutter von ihrem Vater.Sie hasste die Namen)öffnete mit einem herzlichem Lächeln,welches sie irgendwie immer auf hatte die Tür.,,Tom,wie gehts dir?"Fragte sie während sie mich in eine Umarmung zog.,,Gut,gut und dir?" ,,Joar aber komm doch rein,Ramona ist auch hier."Sie nannte sie immer bei ihrem richtigen Namen,mona nervte das total.,,Ich weiß,hier das hat mir Bea grad gegeben ich sollte das mitbrigen,hatte sie vergessen Mona zu geben."Ich drückte ihr die Stoffdinger in die Hand und sie führte mich in die Küche,wo Mona mit ihrem Opa saß und über irgendwas diskutierte.,,...wenn man das so machen würde,was hätten die denn davon?"Beendete Mona ihren Satz.,,Mehr geld aber ist ja jetzt auch egal....schau mal der Tom ist gekommen."Siegfried,ihr Opa erhebte sich von seinem Stuhl und begrüßte mich auch mit ner Umarmung,ja die Familie umarmt sich viel.Mona drehte sich um.,,Na haste schon den Auflauf bis nach Loitsche gerochen?"Lachte er und schob mich auf die Eckbank,neben Mona,wo mir auch gleich ein Teller vor die Nase gestellt wurde.,,Was willst du hier?"Flüsterte Mona angepisst.,,Mit dir reden.Und mich entschuldigen."Flüsterte ich zurück.,,Pff...als ob es dir wichtig wäre."Dann kam auch schon der Auflauf auf den Tisch und sie schaufelte sich was auf den Teller,auch ich tat mir ein bisschen drauf.,,Mensch Tom,du verhungerst mir ja schon fast ess doch ein bisschen mehr."Quengelte Rosemarie.,,Ich nehm mir gleich noch was nach." Beruhigte ich sie.Dann setzte sie sich auch hin und aß.,,Ach wenn du schonmal hier bist Tom..."Fing ihr Opa an.,,Ja?" Unterbrach ich ihn aber er redetet unbeirrt weiter.,,Wir wollen wenn die Sommerferien anfangen,was ja bald ist,nach Spanien,wir haben doch da ein Ferien Haus,haste vielleicht lust mit Bill die Feriren dort zu verbringen,Mona kommt auch mit."Ich schaute Mona an sie stocherte in ihren Auflauf rum.,,Ja eigentlich schon,ich frag nachher mal nach ob er möchte aber ich denke das ist kein Ding aber ich muss noch meine Mutter fragen." Er nickte.Nach dem Essen stellte Mona ihre Geschirr in den Geschierspüler und ging aus der Küche.Ich folgte ihr nach dem ich auch mein Geschier entsorgt hab und folgte ihr,sie saß im Garten in der Hollywood-schaukel und starrte ins nichts.Ich setzte mich neben sie.,,Du hast nerven,was denkst du dir eigentlich einfach hier aufzutauchen.Schonmal dran gedacht das ich dich nicht sehn möchte?"Ihr Blick war immer noch starr grade aus gerichtet.Es tat mir weh,das sie mich nicht sehn möchte.,,Warum bist du denn jetzt so drauf?Ist es weil ich dir vorhin im Wald nicht geantwortet hab?" Ich schaute sie an,und mir wurde bewusst egal was sie macht,egal wie sie drauf ist ich finds gut.Und es macht mich grad irgendwie geil.Das ist doch nicht normal,oder?Ohne zu überlegen legte ich meine Hand auf ihren Oberschenkel und als sie sich nicht wehrte fing ich an diesen zu streicheln.,,Tom,lass das...es hat nichts mit der sache im Wald zutun es hat damit zu tun,das du mir nicht mehr sagst wenn dich was bedrückt,wir reden fast nur noch über oberfläche dinge.Ich hab das gefühl als ob uns irgendwie nichts mehr...verbindet." Das wort--Verbindet--flüsterte sie Traurig.Ich nahm meine Hand von ihrem Oberschenkel und drehte mich zu ihr.,,Das stimmt doch garnicht,uns verbindet einiges.Wir beide ärgern gerne Bill wir mögen die gleiche Musik wir haben soviel zusammen durch gemacht,du kannst doch nicht sagen das uns nichts mehr verbindet."Protestierte ich.Sie sagte nichts.Es enstand eine quälende stille.,,Tom,warst du eigentlich schonmal Verliebt?"Brach sie die Stille und ich fühlte mich ertappt.,,Nein,das wüsstest du doch.Ich fand die Mädels zwar immer süß oder schön oder Sympsathisch aber wirklich Verliebt war ich noch nie."Antwortete ich deshalb schnell,sie nickte.,,Deshalb verstehst du mich auch nicht.Ich bin momentan verliebt in jemanden den ich nie bekommen werde.Egal was ich tu,egal wie sehr ich mich auch aufreizend anzieh,er bemerkt es nicht."Sagte sie und schaute mich an.,,Aber was hat das denn mit uns zu tun?"Verwirrt schaut ich sie an.Ich konnte ihr ja nicht sagen das es bei mir auch so ist und das uns das auch verbindet.,,Wenn du mich mal fragen würdest,würdest du es wissen das ich unglücklich verliebt bin oder du würdest es merken aber das tust du nicht...Du bemerkst es nicht."Flüsterte sie und ging.Ich wusste garnicht was ich damit anfangen wollte,jetzt saß ich alleine auf der Hollywood-schaukel und starrte ins nichts,ich hörte wie sich Mona von ihren Großeltern verabschiedete und dann ging,nach ner zeit rappelte ich mich auf und fuhr auch nach Hause.Immer noch verwirrt sagte ich Bill das mir ihr Opa angeboten hat mit nach Spanien zu kommen und er war Hellauf begeistert,wir klärten es noch mit unserer Mutter ab,diese war auch einverstanden.Oben in meinem Zimmer schrieb ich Mona ne SMS>>Wir dürfen mit nach Spanien,wenn dir das nichts ausmacht...Tut mit leid das ich es nicht bemerkt hab,wenn du willst kannst du ja mal mit mir drüber reden,vllt gehts dir ja dann besser.mb hdl Tom<<Es schmerzte diese zeilen zu schreiben,ich will doch eigentlich garnichts über den Typen wissen,der mir Mona weg nimmt.Will nicht hören das sie über jemanden schwärmt,anstatt von mir zu schwärmen.Aber wenn es mich Mona näher bringt,nimm ich es auf mich.Durch mein Handy wurde ich aus meinen Gedanken gerissen.>>Freut mich das ihr mitdürft.ich weiß nicht so recht ob du das wirklich hören willst.mb hdal<<Jetzt fühlte ich mich erst recht ertappt aber egal nichts anmerken lassen.>>Ist doch egal,wenns dir dadurch besser geht hör ich es mir gerne an.<<Es kam keine SMS zurück,ich legte mich ins Bett und schlief kurz darauf ein.






Gratis bloggen bei
myblog.de