**Page**

Startseite Gästebuch Kontakt

**Fanfiction**

69.Er kanns garnicht abwarten 68.Die Wahrheit über Tim und Julia 67.Sie glaubt uns nicht 66.Ich halt mich zurück 65. Endlich 64. Der perfekte Augenblick? 63.Beachparty 62.Die Geschichte 61.Jessica ist da 60. Alles nur Geträumt 59.Verdammt 58.Was? 57.Gespräch mit Bill 56.Mit absicht 55.Sonnenbrand ist manchmal doch gut 54.Wasserspielchen 53. Ankunft 52.Die Fahrt 51.die Anreise 50.Tag vor der Anreise 49 Jessica 48.Erzähl mir über Tim 47.Ist er so Blöd? 46. Bei ihren Großeltern 45.ist doch alles scheiße 44.Im schlaf geredet 43.Die Nacht im Versteck 42. Kirmes 41.Bad action und andere peinlichkeiten 40.Oh Mann 39.Alles wieder normal? 37. 36.Nächtlicher anruf 36.Wow 35.Das Experiment 34.Endlich mal allein...oder doch nicht? 33.Seid ihr zusammen? 32.Scheiße 31.Er würde es nochmal tun 30.Die Versprechen 29.Man liest ein Buch... 28.Barfuss 27.Spiegel 26.In wen? 25.Ich kann auch anders 24. Ich hab sie verloren 23.Gestöhne 22. DVD Abend 21. Alles an ihm 20. Das gepräch...oder doch nicht 19.So ein Arsch 18.Ich werde weiter machen 17.Reiß dich zusammen 16.Julia 15.Es ist doch mehr 14.Was hast du denn? 13.Eifersucht? 12.Der anruf 11.Der Kuss 10.Kuscheln... 9.Flirten und Sonnenmilch 8.alles anders+neue Ex 7. Verliebt?...NEIN 6.Was ist das? 5.Mist,mist,mist 4.Weils Geil ist 3.Die Party 2.Blutige Nase 1.Sie sind die Besten Prolog

Credits

Myblog Design by

~~Mona~~

Ich bemerkte das Tom während der Busfahrt grinste auch ich grinste.Aber er tut das nicht aus dem gleichem grund wie ich.,,Soderle,ich geh dann mal zu mir."Ich verabschiedete mich von Jamila,Bill und Tom und verschwand im Haus.Wir hatten uns geküsst und es wird von mal zu mal besser.Wie gern würd ich jetzt zu ihm rüber gehn und ihm sagen das ich in ihn verliebt bin aber irgendwas in mir drin sträubt sich dagegen.Simone und meine Mum waren weg,irgendwas mit freunden unternehmen.Kein plan.Ich lief in die Küche und schnappte mir einen Joghurt aus dem Kühlschrank aß ihn auf und hatte dabei eine Idee.Schnell packte ich mir ein paar sachen und eine Wolldecke ein und verließ wieder das Haus.Voher schrieb ich meiner Mum einen Zettel.**Komme Morgen wieder.Hab dich Lieb Mona**Obwohl es vorhin noch angenehm warm war ist es jetzt ziemlich Frisch.Ich zog mir meine Sweat-shirt-Jacke aus meinem Rucksack und streifte sie mir über.Mit gezielten schritten näherte ich mich dem Wald.Zugegeben,ich hatte schon schiss da alleine rein zu gehn aber egal.Je tiefer ich rein ging desto Dunkler wurde es,also fischte ich ne Taschenlampe aus meinem Rucksack (Ich bin auf alles vorbereitet,hab noch mehr da drin^^) und leuchtete mir den Weg bis zum Baumhaus und kletterte,nachdem ich die Decke rauf geschmissen hatte,rauf.Mit einem schwung,wurde der Rucksack in eine Ecke geschleudert und ich breitete die Decke aus und setzte mich drauf.Das licht der Taschenlampe die ich auf den Bodenabgelegt hatte strahlte genau auf das was Tom geschrieben hat,ich musste lächeln.Ich stand wieder auf und ging zur kiste öffnete sie und holte das Blatt raus,was beim anfassen fast drohte auseinander zufallen.Mit dem Blatt in der Hand ging ich wieder zurück zur decke,die allerdings nur 2 schritte entfernt war.,,Es tut mir so leid Jungs,das ich das versprechen gebrochen hab."Flüsterte ich und legte das Blatt wieder zurück.Erschrocken zuckte ich zusammen als mein Handy piepste.Eine neue Nachricht von Tom.Stand auf dem Display ich öffnete die SMS.**Hey süße,hier hab ich keine ruhe.Bill und Jamila sind zu laut.Kann ich zu dir?Tom** Ich schrieb zurück.**Klar kannste das,wenn du den weg im dunkeln durch dem Wald findest.Mona** Keine minute später piepste mein Handy schon wieder.**Ich denke schon,bin in ca 15 min bei dir.** Ich grinste.Und legte mich zurück,hier fehlt was.Kopfkissen.**Bring mal 2 kissen mit und vllt noch ne Decke.**Die minuten die er brauchte kamen mir vor wie stunden,wie konnte ich früher nur so lange hier bleiben ohne jemanden?...Gut,da war ich auch noch nicht in Tom verliebt.Ganz in gedanken versunken,merkte ich garnicht wie jemand versuchte die ,,leiter" hochzuklettern.,,Mensch Mona,biste eingeschlafen,helf mir mal."Hörte ich Tom etwas entnervt sagen.Trotzdem liebe ich seine Stimme.,,Sorry."Nuschelte ich und stand auf.Ich grinsen als ich sah,wie er da hing,pebackt mir ner Decke um die schultern,kissen unter dem arm und noch nen Rucksack auf´m Rücken.Er streckte mir irgendwie die Kissen hin und ich nahm sie ihm ab,dann konnte er hoch.,,Wie kamst du eigentlich auf die Idee,hier zu schlafen?"Fragte er als er den Rucksack ablegte.,,Weiß nicht,wir war danach."Wir grinsten uns an.,,Haste Hunger?Ich hab was mitgenommen."Er war sichtlich stolz auf sich.,,Hab auch was dabei."Wir lachten und jeder öffnete seinen Rucksack.,,Also ich hab chips,schokolade und dann noch kekse und du?" Fragte ich ihn,ich konnte zwar nur seine Umrisse erkennen,aber man sah das er grinste.,,Ich hab was viel besseres." ,,Was denn?" Er zog was raus,ich ging zur Taschenlampe und hielt drauf.,,Kirschen?"Fragte ich unglaubwürdig nach.,,Jep,Kirschen." Wir lachten und setztens und auf die Decke.,,Ich weiß doch das du Kischen total gerne magst."Schon wieder dieser Stolze unterton.,,Was weißt du eigentlich nicht von mir?"Ich wüsste was.,,Kein Plan."Er öffnete die Tüte und hielt mir ne Kirsche hin,ich nahm sie ihm ab und futterte sie auf.Irgendwann war die Tüte leer.,,Also ich..."Er gähnte.,,...Werd langsam müde." ,,Ich auch."Wir richteten unseren Schlafplatz her und legten uns hin.Allerdings mussten wir und ne decke teilen,weil eine unter uns lag.Trotz der Decke wurde mir immer Kälter und langsam fing ich an zu zittern.,,Komm her."Tom zog mich in seine Arme.,,Benutz mich als Wärme quälle."Wir lachten auf,ich drehte mich um und kuschelte mich an ihn ran.Da wir beide auf der seite lagen,legten ich meine Arme gegen seine Brust und er streichelte mir über Rücken und Arme.,,Schlaf gut,Maus." Ein letzer Kuss auf meinem Kopf und dann streichelte er mich in den Schlaf.






Gratis bloggen bei
myblog.de