**Page**

Startseite Gästebuch Kontakt

**Fanfiction**

69.Er kanns garnicht abwarten 68.Die Wahrheit über Tim und Julia 67.Sie glaubt uns nicht 66.Ich halt mich zurück 65. Endlich 64. Der perfekte Augenblick? 63.Beachparty 62.Die Geschichte 61.Jessica ist da 60. Alles nur Geträumt 59.Verdammt 58.Was? 57.Gespräch mit Bill 56.Mit absicht 55.Sonnenbrand ist manchmal doch gut 54.Wasserspielchen 53. Ankunft 52.Die Fahrt 51.die Anreise 50.Tag vor der Anreise 49 Jessica 48.Erzähl mir über Tim 47.Ist er so Blöd? 46. Bei ihren Großeltern 45.ist doch alles scheiße 44.Im schlaf geredet 43.Die Nacht im Versteck 42. Kirmes 41.Bad action und andere peinlichkeiten 40.Oh Mann 39.Alles wieder normal? 37. 36.Nächtlicher anruf 36.Wow 35.Das Experiment 34.Endlich mal allein...oder doch nicht? 33.Seid ihr zusammen? 32.Scheiße 31.Er würde es nochmal tun 30.Die Versprechen 29.Man liest ein Buch... 28.Barfuss 27.Spiegel 26.In wen? 25.Ich kann auch anders 24. Ich hab sie verloren 23.Gestöhne 22. DVD Abend 21. Alles an ihm 20. Das gepräch...oder doch nicht 19.So ein Arsch 18.Ich werde weiter machen 17.Reiß dich zusammen 16.Julia 15.Es ist doch mehr 14.Was hast du denn? 13.Eifersucht? 12.Der anruf 11.Der Kuss 10.Kuscheln... 9.Flirten und Sonnenmilch 8.alles anders+neue Ex 7. Verliebt?...NEIN 6.Was ist das? 5.Mist,mist,mist 4.Weils Geil ist 3.Die Party 2.Blutige Nase 1.Sie sind die Besten Prolog

Credits

Myblog Design by

~~Mona~~

Ich merke wie er langsam neben mir einschläft,ich stütze mich auf meiner linken Hand ab und beobachte ihn.,,Du bist mir wichtiger als du denkst."Flüster ich,dann lege ich mich selber hin,mit meinem Gesicht zu ihm gewand.Und falle sofort in einen Tiefen schlaf.Piep piep,piep piep.Werde ich am nächsten Morgen von meinem verdammten Wecker geweckt.Genervt schlage ich drauf und öffne nur sehr schwer meine Augen.Erst wunder ich mich das Tom neben mir liegt aber dann wird es mir wieder bewusst das er ja hier geschlafen hat.Sacht streichel ich über seine Wange,nachdem ich mir seine weichen gesichtszüge genüsslich angeschaut hab.,,Aufwachen Tom." ,,Mhhhh."Brummt er und streicht sich durchs gesicht.Als ich aufstehe bemerke ich das bei Tom,der sich auf den Rücken gedreht hat,in der untereren Region ordentlich was hoch steht.,,Na,heiße träume gehabt?"Kicher ich während ich zu meinem Kleiderschrnak gehe und mir was raussuche.,,Oh scheiße."Höre ich ihn nuscheln.Ich drehe mich um.Er hat sich derweil hingetzt und ziemlich rot geworden.,,Man,geh doch einfach raus.Und starr mich nicht so an."Ich konnte nicht anders und fing an zulachen.,,Ist doch nicht schlimm."Er macht ne Handbewegung das ich endlich rausgehen solle und ich gehorchte.Im bad angekommen,frage ich mich ob er einen Ständer hatte,weil er mit mir in einem Bett geschlafen hatte oder ob er nur einen gewissen Traum hatte.Entäuscht tippte ich auf das letztere und ging duschen.Gerade als ich mir die Haare wusch,ging die Tür auf.,,Macht dir doch nichts aus,wenn ich mir die Zähne putze oder?" Ertönt Toms stimme,gewohnt lässig.Zu meinem Glück sind die scheiben der Dusche,milchig so das man nichts erkennen konnte.,,Ne mach ruhig."Ich konnte mich garnicht mehr bewegen und Tom schien das zu bemerken.,,Kannst ruhig weiter Duschen,ich schau dir schon nichts weg."Brabbelte er mit Zahnbürste im Mund.Die Jungs haben hier welche und ich hab drüben auch eine.Langsam löste sich meine Starre aber das hieß noch lange nicht das ich entspannt war.Als ich nach 10 minuten Fertig war,war Tom immer noch nicht aus dem bad.,,Ähm....Tom?" ,,Jep." Noch einmal tief durch atmen.,,Könntest du mir vielleicht ein Handtuch geben?" Ich sah wie er sich bewegte und zu einem Schrank ging,dann stand er direkt vor der Dusche.Ich streckte eine Hand raus,doch er zog das Handtuch wieder weg.,,Man Tom,jetzt mach." Ich vernahm sein lachen,doch dann bekam ich mein erwünschtes Handtuch,trocknete mich ab und wickelte es mir um,erst danach ging ich wieder aus der Dusche doch Tom war immer noch da.Ich schüttelte nur mit dem Kopf,ging zum Waschbecken und putze mir die Zähne,ich spürte die Blicke von Tom auf mir,doch versuchte sie zu ignorieren.,,So jetzt gehst du aber raus,ich will mich anziehn."Sagte ich bestimmend und drückte ihn zur Tür.,,Warum?" ,,Tom!" ,,Jaja,is ja schon gut."Grinste er mich über seine rechte schulter an und verschwand aus dem Bad.Schnell zog ich mir meine Klamotten an,föhnte mir die Haare und schminkte mich.,,Ich glaub wir müssen uns ein bisschen beeilen,wenn wir noch den Bus kriegen wollen." Wurde mir sofort gesgat als ich den Kühlschrank öffnete um mir einen Joghurt rauszuholen.Um auf die Uhr zuschauen,die hinter mir an der Wand hang,wirbelte ich rum und der Joghurt landete auf den Boden und verteilte sich schön über die Fliesen.,,Fuck."Lachend stand Tom auf,ging zur Spüle,feuchtete ein Lappen an und begann es aufzuwischen.Ich half natürlich mit.,,Guck mal du hast da was an der Nase."Wieß Tom mich drauf hin nachdem er mir mit seinem Finger ein bisschen Joghurt auf die Nase gestrichen hat.Ich wollte ihn leicht Schubsen,aber verlor das gleichgewicht,hielt mich jedoch an Tom fest und wir beiden fielen zu Boden.Er fiel,wie soll es auch anders sein,genau auf mich drauf.Erst lachten wir uns Kaputt aber als wir uns direkt in die Augen schauten,hörten wir sofort auf.Sein Atem streifte meine Wangen und ich bekam eine Fette Gänsehaut.,,Ist dir kalt?"Flüsterte er Führsorglich und strich mir eine Strähne aus dem Gesicht,ich konnte nur mit meinem Kopf schütteln.,,Mona ich..."Flüsterte er wieder aber wurde von der Tür klingel unterbrochen.,,Ähm ich glaub,wir sollten..."Ich beendete den Satz nicht sondern schob ihn von mir runter,ging zur Tür und begrüßte Bill.Tom kam auch,ich rannte nochmal in die küche schnappte mir einen Apfel und dann liefen wir zur Bushalte.,,Was haste denn da gemacht?Oder eher was was ist das für ein Fleck,der sieht aus wie ein ganz bestimmter."Lachte Bill und zeigte an der seite meines Oberschenkels.Ich schaute nach.Ich hatte ein weißen,nicht gerade kleinen Fleck auf meiner Hose.,,Verdammt,das ist Joghurt."Murmelte ich und zog ein Taschentuch aus meiner Schultasche.,,Jaja."So gut es ging wischte ich den Fleck weg,aber natürlich ging das nicht so gut man konnte immer ihn immer noch genau sehen.Aber zeit zum umziehn war nicht mehr,denn der Bus kam und wir stiegen ein.,,Super und was mach ich jetzt?" ,,Nicht mehr in Jughrt baden."Lachte Tom ,,Ach halt die Klappe Tom." Meinte ich ernst aber fing dann trotzdem an zulachen.Na super,jetzt muss ich mit einer fleckigen jeans rumlaufen






Gratis bloggen bei
myblog.de