**Page**

Startseite Gästebuch Kontakt

**Fanfiction**

69.Er kanns garnicht abwarten 68.Die Wahrheit über Tim und Julia 67.Sie glaubt uns nicht 66.Ich halt mich zurück 65. Endlich 64. Der perfekte Augenblick? 63.Beachparty 62.Die Geschichte 61.Jessica ist da 60. Alles nur Geträumt 59.Verdammt 58.Was? 57.Gespräch mit Bill 56.Mit absicht 55.Sonnenbrand ist manchmal doch gut 54.Wasserspielchen 53. Ankunft 52.Die Fahrt 51.die Anreise 50.Tag vor der Anreise 49 Jessica 48.Erzähl mir über Tim 47.Ist er so Blöd? 46. Bei ihren Großeltern 45.ist doch alles scheiße 44.Im schlaf geredet 43.Die Nacht im Versteck 42. Kirmes 41.Bad action und andere peinlichkeiten 40.Oh Mann 39.Alles wieder normal? 37. 36.Nächtlicher anruf 36.Wow 35.Das Experiment 34.Endlich mal allein...oder doch nicht? 33.Seid ihr zusammen? 32.Scheiße 31.Er würde es nochmal tun 30.Die Versprechen 29.Man liest ein Buch... 28.Barfuss 27.Spiegel 26.In wen? 25.Ich kann auch anders 24. Ich hab sie verloren 23.Gestöhne 22. DVD Abend 21. Alles an ihm 20. Das gepräch...oder doch nicht 19.So ein Arsch 18.Ich werde weiter machen 17.Reiß dich zusammen 16.Julia 15.Es ist doch mehr 14.Was hast du denn? 13.Eifersucht? 12.Der anruf 11.Der Kuss 10.Kuscheln... 9.Flirten und Sonnenmilch 8.alles anders+neue Ex 7. Verliebt?...NEIN 6.Was ist das? 5.Mist,mist,mist 4.Weils Geil ist 3.Die Party 2.Blutige Nase 1.Sie sind die Besten Prolog

Credits

Myblog Design by

~~Mona~~

Jetzt saß ich hier,im Bus.Tom saß zwar nur ca einen Meter von mir Entfernt aber für mich war es so als ob zwischen uns meilen liegen würden.Ich kämpfte schon wieder mit den Tränen.--Er ist für dich mehr als nur dein Bester Freund,oder?"Hatte die Lehrerin mich gefragt als wir vor dem Klassenzimmer standen.Ich nickte nur.Ja,er war wirklich mehr für mich.Und das ist das schlimme dadran.Ich schaute ihn mal wieder an aber er starrte aus dem Fenster.,,Tom?"Fragte ich leise.Doch er reagierte nicht.War ja klar.Aber ich kann ihm doch nicht sagen das ich mich in ihn Verliebt hab.Der würde mich doch für Bekloppt halten.Der Bus hielt an unserer Haltestelle,Tom schaute mich an und stand dann auf,ein paar sekunden später stand ich auch auf und verließ den Bus.Er ging sofort zu seiner Haustür und ging rein,ohne irgendetwas zu sagen oder so machen.Mit gesängten Kopf schloss ich auf.,,Mona,da bist du ja endlich...Bill hat schon bescheid gesagt."Ich nickte und setzte mich an den Küchentisch.,,Warum machst du sowas?" Ich suckte mit den Schultern.,,Hier ich hab Lasagne gemacht...ist noch warm."Sie stellte mir einen Teller vor die NAse aber ich hatte absolut keinen Hunger.,,Hab kein Appetit...mach sie mir vielleicht später nochmal Warm."Mit den Worten ging ich hoch in mein Zimmer.Oben angekommen schmiss ich mich auf mein Bett.Ich musste es einfach irgendemand sagen auch wenn es die Lehrerin war.Ich weiß ich hab damit Tom verletzt und der denkt jetzt das ich ihm nicht Vertraue oder so...aber das stimmt nicht.Ich krame mein Handy raus und rief Jamila an.TUT TU TUT.,,Jo." ,,Er...er...ich bin doch in ihn Verliebt."Jetzt kam wieder ein Weinkrampf.,,Hey...das ist dich nichts schlimmes." ,,Doch...er behandelt mcih wie Luft." ,,Wie jetzt?" Ich erzählte es ihr.,,Aber da kann ich ihn schon verstehn,ich mein wenn dues lieber irgendeine Lehrerin von deinen Probleme erzählst,die du nichts kennst,anstatt mit ihm zu reden." ,,Ich kann im doch nicht sagen das ich mich in ihn Verliebt hab.Das geht doch nicht." ,,Aber es ist nun mal so." ,,Ja,und das ist scheiße.Ich will nicht in Tom Verliebt sein.Bei georg oder Gustav wäre das was anderes aber Tom."  ,,Ach süße...schau mal du kannst doch rüber gehn und ihm sagen das du...keine Ahnung,das du halt einfach scheiße gelaunt warst.Und jeder weiß von uns das man dich dann in ruhe lassen soll.Und weil er das nicht gemacht hat,wurde dir das alles zuviel.Es hatte nichts mit ihm zu tun,das du geweint hast oder das du mit der Lehrerin raus gegangen bist.Das war reiner Zufall." Ob er mir das wirklich glaubt?,,Mhm...ich schau mal...ruf dich vielleicht später nochmal an." ,,Ja ok und kopf hoch,das wird schon." ,,Ciao."Dann legte ich auf,ich schaute mich im Spiegel an.Man,sah ich scheiße aus aber egal.Ich ging runter.,,Mum,ich bin drüben."Rief ich einmal durchs Haus und ging dann durch den Garten rüber.Bei ihnen angekommen schaute ich in die Küche und sah Bill,ich klopfte und er machte mir auf.,,Alter,was issen mit dir passiert?"Er fasste mir ins Gesicht.,,Nichts...ist halt ein scheiß Tag...ist Tom da?" Er überlegte.,,TOM." Ich setzte mich auf einen Stuhl.Man hörte gepolterte von oben,dann ein--Verdammte Scheiße--Dann stand Tom in der Küche und tat so als ob ich nicht da wäre.,,Was gibst,Bill?" Bill schaute mich an.,,Also ich glaub sie will dir was sagen oder so...ich bin oben." Dann war er verschwunden.Tom ging zum Kühlschrank und holte sich eine Cola raus.,,Tom,es tut-" ,,Komm sei ruhig."Sagte er Kühl.,,Aber Tom.Ich hatte einfach-" ,,Halt die Klappe.Geh doch wieder zu der ollen und sag ihr was dich bedrückt anstatt zu mir zu kommen,so wie du es sonst immer getan hast." In meinen Augen brannten schon wieder die Tränen.,,Warum bist du so Hart zu mir?" Fragte ich mit zittriger Stimme.,,Ich will doch auch anders zu dir sein...aber warum,sagst du mir nicht einfach was mit dir los ist."Sagte er ruhig.Weil ich in dich verliebt bin du Arsch.Wollte ich schreien aber ich atmete tief durch.Tom schaute mich erwartungsvoll an.,,Tom...es ist einfach so das ich schlechte Laune hatte und du weißt doch das man mich dann in ruhe lassen soll.Und es wurde mir halt zu viel,das du dauernd wissen wlltest was los ist,obwohl eigentlich garnichts los war.Und das mit der Lehrerin das war reiner Zufall." Er verdrehte die Augen,stellte die Colaflasche auf die Spüle und verkreuzte die Arme vor der Brust.,,Das glaubste doch wohl selber nicht...Du bist eine verdammt schlechte Lügnerin,weißte das eigentlich?"Schrie er mich scon fast an.Ich stand auf und ging zur Tür.,,Warum darf ich nicht auch mal was haben,was dich nichts angeht.Warum muss ich immer über meine Probleme reden.Du würdest das sowieso nicht verstehn."Schrie ich mit Tränen,die mir über die Wangen flossen zurück.,,Dann vergess es halt.Verpiss dich doch."Ich stieß die Tür auf und rannte rüber,setzte mich auf die Hängematte,in der hintersten Ecke des Gartens und heulte mir die Seele aus dem Leib.Von hier aus konnte man direkt Toms Zimmmerfenster sehn.Warum ist grad alles so kompliziert?Ich schloss die Augen.Die Hängematte senkte sich,als sich jemand auf die rechte seite drauf setzte.Ich schaute nicht nach.,,Weil,es mir weh tut zu sehn wie du leidest."Hörte ich Toms stimme.,,Aber ich kann es nicht sagen.Vieleicht irgendwann aber nicht heute oder morgen." ,,Nächste Woche?"Ich schaute ihn immer noch nicht an,spürte aber sein grinsen.,,Weiß ich nicht."Er nahm mich in den Arm.,,Ich wollte dich nicht anschreien,oder dich nicht beachten.Tut mir leid."Flüsterte er mir ins Ohr.,,Ich kanns ja verstehn...Passt schon."Ich krallte mich in sein T-Shirt fest und zog Toms duft so tief,wie ich nur konnte,ein.Früher fühlte ich mich einfach nur Wohl,wenn ich seinen Duft roch aber jetzt nehm ich garnichts wahr außer das Kribbeln in meinem Bauch.Wir lösten die Umarmung wieder.,,Ich Hasse es streit oder so mit dir zuhaben."Grinste er mich an.,,Ich auch."Grinste ich zurück.Ich gab ihm ein Küsschen auf die Wange,doch ich hätte soviel lieber seine Lippen gespürt.






Gratis bloggen bei
myblog.de